AGB

§1 Geltungsbereich

Die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Besteller und der CNC-Fräsfabrik (Peter Landrock) wird ausschließlich durch diese AGB geregelt. Hierbei gilt unabhängig jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung. Abweichende oder ergänzende Bedingungen bedürfen der schriftlichen Zustimmung durch die CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock). Abweichende Bedingungen des Bestellers werden grundsätzlich nicht anerkannt, hierzu ist keine zusätzliche schriftliche Ablehnung notwendig.

§2 Vertragsschluss

Die CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock) verpflichtet sich, die Bestellung des Bestellers zu den gültigen Bedingungen anzunehmen. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn die CNC-Fräsfabrik landrock (Peter Landrock) das bestellte Produkt an den Besteller versendet. Über Produkte aus ein und der selben Bestellung , die von der CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock) nicht verschickt werden, kommt kein Kaufvertraf zustande.

§3 Widerrufsrecht

Der Besteller kann seinerseits schriftlich (auch per E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware innerhalb von vier Wochen nach Erhalt dr Ware den Vertrag widerrufen. Alle Rücksendungen müssen vom Rücksender frei gemacht werden. Sofern der Bestellwert der Sendung mehr als 40 Euro beträgt, erstattet die CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock) die Kosten der Rücksendung nachträglich. Unfrei zurückgesendete Waren werden mit einem Betrag von 15 Euro Bearbeitungskosten in Rechnung gestellt. Es wird darauf hingewiesen, das die CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock) eine durch Ingebrauchnahme der Sache entstandene Wertminderung einbehalten kann.

§4 Lieferung

Sofern nicht anders vereinbart erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise auf Anfrage der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde. Wird die CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock) von einem Lieferanten nicht mit der bestellten Ware beliefert, ist die CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock) zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Bestelle unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Der bezahlte Kaufpreis wird unverzüglich erstattet.  Kommt die Lieferung aus anderen Gründen nicht zustande, kann der Besteller nach 4 Wochen schriftlich vom Kauf zurücktreten. Schadenersatzforderungen gegen die CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock) sind ausgeschlossen. 

§5 Versand und Gefahrenübergang

Alle Standartlieferungen an Kunden der CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock) in Deutschland, Tschechien und Polen sind in der Regel Lieferkosten frei. Zusatzkosten sind zu erfragen bei Lieferungen auf Inseln, per Express oder per Nachnahme. Mit Übergabe der Sendung an ein Transportunternehmen unserer Wahl, geht die Gefahr auf den Besteller über. Dies gilt auch für den Fall, dass Teillieferungen ausgeführt werden. Bei Sendungen des Bestellers an die CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock) trägt der Besteller das Risiko, insbesondere das Transportrisiko, bis zumEintreffen der Ware bei der CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock).

§6 Zahlung

Wir liefern auf Rechnung, Vorkasse, PayPal, Lastschrift oder Barzahlung.

§7 Eigentumsvorbehalt

Die Ware verbleibt bis zum Vollständigen Ausgleich aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche im Eigentum der CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock).

§8 Mängelhaftung

Liegt ein von der CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock) zu vertretender Mangel vor, ist die CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock) nach eigener Wahl zur Mängelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung berechtigt. Ist die CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock) zur Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung nicht bereit oder nicht in der Lage oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die die CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock) zu vertreten hat oder schlägt in sonstiger Weise die Mängelbeseitigung/Ersatzlieferung fehl, ist der Besteller nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine entsprechende Minderung des Kaufpreises zu verlangen. Soweit sich nichts anderes ergibt, sind weitergehend Ansprüche des Bestellers - gleich aus welchen rechtlichen Gründn - ausgeschlossen. Die CNC-Fäsfabrik Landrock (Peter Landrock) haftet deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergeenstand selbst ntstanden sind, insbesondere haftet die CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock) nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Soweit die Haftung der CNC-Fräsfabrik Landrok (Peter Landrock) ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt die auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. Vorsthend Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beruht. Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Besteller Ansprüche aus § 1,4 Produktionshaftungsgesetz, Ansprüche wegen des Fehlens einer zugesicherten Eigenschaft oder Schadenersatzansprüche wegen Nichterfüllung gemäß §§ 463, 480 abs. 2 bgb geltend macht. Gleiches gilt bei anfänglichem Unvermögen oder zu vertretender Unmöglichkeit. Sofern die CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock) fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, it die Ersatzpfliht für Sach- oder Peronenschäden auf den typischer Weise entstehenden Schaden beschränkt. Die Gewährleistungspflichtbeträgt 24 Monate, gerechnet ab Gefahrenübergang. Diese Frist ist eine Verjährungsfrist und gilt auch für persönliche Ansprüche auf Ersatz von Mangelfolgeschäden, soweit keine Ansprüche aus unerlaubter Handlung geltend gemacht werden.

§ 9 Datenschutz

Die für den Geschäftsablauf notwendigen Daten werden gespeichert. Alle persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

§ 10 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung ist Zittau/Löbau. Die CNC-Fräsfabrik Landrock (Peter Landrock) ist berechtigt, auch am allgemeinen Gerechtsstand des Bestellers zu klagen.